Alpenstieg Hintergrund Winter

Von der Johannishütte zum Türmljoch

Schöne Wanderung mit Blick auf die Gletscherwelt des Venedigers

Ausgangspunkt: Idealer Ausgangspunkt vieler Touren am Großvenediger ist die Johannishütte. Eine relativ kleine, urige Hütte, mit deftiger Küche und dem Luxus einer Dusche. Um zur Hütte zu kommen, haben wir unseren Wagen in Hinterbichl geparkt. Fragen Sie mal beim Gasthof Islitzer, dort war der Besitzer so nett und hat uns vor seinem Gasthof parken lassen. Dann können Sie entweder die Fahrstraße bis zur Hütte hinauflaufen oder Sie bestellen einfach ein Hüttentaxi, das Sie nach oben bringt und gleich auch das Gepäck mitnehmen kann.

Charakter der Tour:

Schöne Wanderung auf recht gut markierten Wegen, mit tollen Ausblicken zum Großvenediger und in die riesige Gletscherwelt dieses Gebiets. Wenn Sie möchten, können Sie nach dem Türmljoch noch ein Stück weiter hinauf und zwei namenlose 3.000er besteigen. Oder über einen kleinen Klettersteig auf den Gipfel des Türml. Der Ausblick loht in jedem Fall!

Beschreibung der Tour:

Hinter der Johannishütte biegt der Weg links ab und führt dann zunächst in einem Bogen um den Aderkamm herum. Folgen Sie weiter dem Weg Nr. 913, der sich nun langsam Richtung Türmljoch hinaufzieht. Die unterschiedlichen Blickrichtungen in die Gletscher sind jeden Höhenmeter wert. Wenn Sie Lust haben, bauen Sie am Joch doch weiter an den bereits bestehenden, schönen Steinmännchen. Von hier haben Sie nun die Möglichkeit, über einen Klettersteig auf den Gipfel des Türml zu steigen (haben wir allerdings nicht getestet). Oder Sie gehen einfach über die losen Gesteinsplatten (hier sollten Sie in jedem Fall trittsicher sein), auf die beiden nächsten Gipfel, dann stehen Sie sogar auf einem 3.000er! Ideal eignet sich die Tour auch zum Warmlaufen, wenn Sie eine Besteigung des Großvenedigers planen.

Höhenmeter: ca. 670 ↑↓ (bis zum Türmljoch)

Einkehrmöglichkeiten: keine, nur in der Johannishütte selbst

Kartenmaterial: Alpenvereinskarte Nr. 36 – Venedigergruppe – 1:25.000