Mariacher, Thomas

Zurück zur Übersicht

Jahrgang: 1978

Bergführer seit: 2001

 

Warum bist du Bergführer geworden?

Aus der Liebe zum Bergsteigen und weil ich gerne anderen Leuten Erlebnisse am Berg vermittle.

 

Was war für dich ein ganz besonderer Moment am Berg?

Die Silvesterparty um Mitternacht am Gipfel des Mont Blanc 2010/2011.

 

Was glaubt ihr, welche besonderen Erfahrungen können Kunden mit einem Bergführer sammeln?

Über die eigenen Grenzen hinauswachsen, wie ich es immer wieder an den schwierigen 4000er der Alpen sehe, wo die Gäste mit Hilfe ihres Bergführers in ungeahnte Höhen vorstoßen.

 

Was macht ihr privat, wenn ihr nicht als Bergführer arbeitet?

Das ganze Jahr über so viel wie möglich Sportklettern in allen Schwierigkeitsgraden und nebenbei im Winter Eisklettern bzw. steile Rinnen und Wände mit den Ski abfahren.

 

Was sind eure alpinen Erfahrungen?

Ich bin mit dem Alpenbogen ganz gut bedient:-)

 

Was sind eure Lieblingsgebiete in den Alpen?

Osttirol, mit seinem sanften Tourismus und den vielen einsamen Skitouren. Das Wallis und Aostatal mit herrlichen 4000er-Anstiegen, auch abseits der Normalwege. Und die Dolomiten, mit erstklassigen Kletterzielen.

 

Thomas hat vor kurzem sein erstes Buch, “Skitouren in Osttirol”, veröffentlicht. Für unseren Alpenblog haben wir mit ihm über die Hintergründe des Buchs, die schönsten Touren und den Trend des Skitourengehens gesprochen.

 

  • Bergführer