Messner, Andreas

Zurück zur Übersicht

Bergführer seit: 1997

Warum bist du Bergführer geworden?

Meine Leidenschaft für die Berge empfand ich schon als kleiner Bub: immer wieder suchte ich neue, oft unbestiegene Wege in meinen Hausbergen in der Rieserferner Gruppe. Diese Freude an der Suche nach Neuland und Abenteuer am Berg hat bis heute angehalten.

Was war für dich ein ganz besonderer Moment am Berg?

Ein ganz besonderes Erlebnis bietet für mich der Winter, wenn man mit Skiern untern den Felswänden die weiten Kare der Brenta hinabschwingen kann.

Was glaubt ihr, welche besonderen Erfahrungen können Kunden mit einem Bergführer sammeln?

Sie können entspannt die Berge erleben und sie ohne großen Aufwand zu einem Gipfelerlebnis gelangen.

Was macht ihr privat, wenn ihr nicht als Bergführer arbeitet?

Seit 1998 bin ich verheiratet und lebe mit meiner Frau und den 2 Kindern in Antholz.

Wo habt ihr schon überall alpine Erfahrungen gesammelt?

Im gesamten Alpenraum mit Schwerpunkt neben den Dolomiten die Westalpen, aber auch im Himalaya und Südamerika.

Was sind eure Lieblingsgebiete in den Alpen?

Am liebsten bewege ich mich in den Bergen des Alpenhauptkammes und den Dolomiten. Die Brentagruppe fasziniert mich wegen ihrer Wildheit und ihrer großen Felswände.

  • Bergführer