Klassische Haute Route: Chamonix - Zermatt Zurück zur Übersicht

 

Eine absolute Traumskitourenwoche im Wallis. Für Könner fast schon ein ”Muss”!

[Kursnr.: 10859392]
Klassische Haute Route: Chamonix - Zermatt

Programm

Welcher ambitionierte Skitourengeher kennt sie nicht, die "Haute Route", die große Durchquerung der Walliser Alpen? Ein ausgeklügelter Weg führt uns von Chamonix nach Zermatt - steile Anstiege, schmale Scharten, wilde Gletscher - oft hat es den Anschein, als würde es nicht mehr weitergehen, als ende unser Weg in der Sackgasse eines jähen Steilabbruchs. Es eröffnen sich jedoch immer wieder neue, beeindruckende Abfahrtsmöglichkeiten, in der wir auf weiten Hängen, umgeben von bizarren Gipfeln, ins Tal gleiten.
 

Anforderung

Technik: Sicherer Stemmschwung in jeder Schneeart bis max. 35 Grad steil, sichere Spitzkehren, Trittsicherheit im Steigeisengehen.
Kondition: 
Aufstiege zwischen 5 und 9 Stunden pro Tag, Abfahrten zwischen 2 und 3 Stunden pro Tag.
 

Tourverlauf

1. Tag: Anreise nach Martigny (CH). Mit der Bahn nach Argentiere (F). ÜN im Hotel “La Couronne”.

2. Tag: Mit dem Taxi fahren wir nach Argentiere. Mit der Seilbahn gehts hinauf auf den Grand Montets (ca. 3.300 m), Abfahrt auf den Glacier d’ Argentiere, Aufstieg auf den Col du Chardonnet (3.321 m). Abfahrt auf den Glacier de Saleina, Aufstieg zum Fenêtre de Saleina (3.261 m). Abfahrt, bzw. kurzer Gegenanstieg, zur Cabane de Trient (3.170 m). Übernachtung auf der Hütte. 

3. Tag
: Variante A (schwierig, nur bei guten Verhältnissen): Kurzer Anstieg in Richtung Aiguilles Dorees, Abfahrt zurück auf den Glacier de Saleina. Aufstieg bis knapp unter den Col Grand Lui. Für den steilen Schlussanstieg zum Übergang benötigen wir die Steigeisen. Im Angesicht des imposanten Mont Dolent, fahren wir über Riesenhänge fast 2.000 grandiose Höhenmeter hinunter nach La Fouly im Val Ferret. Übernachtung im Hotel Moulin du Valsorey.

Variante B: Tagestour auf die Petit Fourche (3.512 m) oder Aiguille du Tour (3.540 m). Abfahrt über das Plateau du Trient, kurzer Aufstieg auf den Col des Escandies (2.793 m) und Abfahrt durch das Val d’ Arpette nach Champex.

Taxitransfer nach Bourg San Pierre, Übernachtung im Hotel Moulin du Valsorey.

4. Tag: Aufstieg von Bourg San Pierre auf die Cabane de Valsorey (3.030 m). Übernachtung auf der Hütte.

5. Tag: Über das Plateau du Couloir und den Col du Sonadon (3.520 m) zur langen Abfahrt über den Glacier du Mont Durand. Gegenanstieg (ca. 200 m) zur Cabane de Chanrion (2.462 m).
Übernachtung auf der Hütte.

6. Tag: Entweder über den Col Nord des Portons oder den Col de la Serpentine auf die Pigne d’ Arolla (3.790 m). Ewig lange, grandiose  Abfahrt nach Arolla, Übernachtung im Hotel du Pigne.

7. Tag: Aufstieg auf den Col de Bertol (3.268 m). Kurze Abfahrt und anschließender Gletscheranstieg auf die Tête Blanche (3.710 m). Im Angesicht von Dent d’ Herens und Matterhorn lange Abfahrt über Stockji- und Zmuttgletscher bis zur Stafelalp bzw. (wenn möglich) bis Furi. Seilbahn oder E-Taxi nach Zermatt. Seilbahn oder E-Taxi nach Zermatt. Mit der Bahn retour nach Martigny.

8. Tag: Heimreise.

 

Leistungen

  • Führung durch staatlich geprüften Bergführer 
  • Reservierung aller Unterkünfte

Nebenkosten

  • 4 x ÜN und HP im Hotel
  • 3 x ÜN und HP in Hütten
  • Transfers Argentiere, La Fouly bzw. Champex - Bourg S. Pierre, Zermatt (gesamt, wird auf Fahrgäste aufgeteilt)
  • Aufstiegshilfen Argentiere - Grand Montets, evtl. Furi – Zermatt

 

Unterkunft

Teilnehmerzahl

Mind. 4, max. 5 Personen

[Kursnr.: 10859392]

Unverbindliche Anfrage

[Kursnr.: 10859392] X

Klassische Haute Route: Chamonix - Zermatt



Unser Expertenteam meldet sich innerhalb von 48h bei Ihnen

Verbindliche Buchung

[Kursnr.: 10859392] X

Klassische Haute Route: Chamonix - Zermatt

  • Reisepreis pro Person
    (inkl. MwSt.)
    810