Alpenstieg Hintergrund Winter

Von der Griesner Alm zur Fritz-Pflaum-Hütte

Schöner Rundwanderweg mitten im Wilden Kaiser

Ausgangspunkt: Direkt in Griesenau zweigt die gut beschilderte Mautstraße in den Kaiser ab. Folgen Sie der Straße bis zur Griesner Alm, dort können Sie bequem parken.

Charakter der Tour:

Schöner Rundwanderweg im Wilden Kaiser. An der Fritz-Pflaum-Hütte hat man auf einer Art Hochplateau einen tollen Blick zu den Gipfeln des Kaisers. Eventuell kann man die Tour noch durch die Besteigung des Mitterkaiser Hauptgipfels ergänzen (haben wir allerdigns nicht getestet).

Beschreibung der Tour:

Ihr Auto können Sie an der Griesner Alm parken. Von dort führt der Weg zunächst Richtung Stripsenjochhaus, zweigt dann allerdings recht schnell nach links ab (Nr. 83). Nun schlängelt er sich langsam den Berg hinauf, durch das Große Griesener Tor. Schön sind die Ausblicke rechts zum Gipfel des Predigtstuhls und links zum Mitterkaiser. Die Fritz-Pflaum-Hütte ist eine Notunterkunft und deshalb natürlich nicht bewirtschaftet. Die Bank vor der Tür lädt allerdings doch zu einer Pause ein. Der Blick vom Tal in den Wilden Kaiser lässt dieses Hochplateau gar nicht vermuten. Ganz ungewohnte Blicke ergeben sich von hier zur Regalp- und Ackerlspitze. Um die Hütte herum führt der Weg dann in Richtung Kleines Griesener Tor. Die Beschilderung ist hier ein bisschen verwirrend. Die Hütte im Rücken, läuft man einen linken Bogen, um dann wieder abzusteigen. Der Weg ist eigentlich als Steig markiert, doch um einen Klettersteig im eigentlichen Sinne handelt es sich gar nicht. Man sollte hier auf jeden Fall trittsicher sein. Für geübte Bergwanderer ist der Weg jedoch sicher kein Problem.

Höhenmeter: ca. 840 ↑↓

Einkehrmöglichkeiten: Sehr gut hat uns die Griesner Alm gefallen (das Knödeltrio ist ein Traum!). Weniger gut dagegen die Fischbachalm (innen recht düster).

Kartenmaterial: Kompass 09 – Kufstein, Walchsee, St. Johann in Tirol – 1:25.000