Alpenstieg Hintergrund Winter

Über den Feldberg zum Stripsenjoch

Schöne Wanderung mit tollen Blicken ins Kaisergebirge

Ausgangspunkt: Direkt in Griesenau zweigt die Mautstraße in den Kaiser ab (gut beschildert). Folgen Sie der Straße bis zur Fischbachalm, dort können Sie gut parken.

Charakter der Tour:

Schöne, längere Wanderung im Kaisergebirge, die ganz andere Ausblicke bereithält als alle Touren im Massiv. Der Weg führt ein langes Stück am Grat Richtung Feldberg entlang, und die Aussicht von dort in die Gipfel des Wilden Kaisers ist wirklich sehenswert. (Im Sommer, wenn es richtig heiß ist, gehen Sie allerdings fast die ganze Zeit in der Sonne!)

Beschreibung der Tour:

Wenn Sie Ihr Auto an der Fischbachalm abgestellt haben, gehen Sie auf der Straße noch ein kurzes Stück weiter Richtung Griesner Alm, bevor der Wanderweg nach der Latschenölbrennerei, rechts abzweigt. Der Weg schlängelt sich zunächst ein Stück durch den Wald, bis Sie zur vorderen, sehr urigen Ranggenalm kommen. Hier gibt es eine traumhafte Buttermilch und exzellenten Käse! Hinter der Alm einfach den Berg nach oben (schlecht beschildert) und dann bei der nächsten Verzweigung nach links Richtung Feldberg abbiegen. Jetzt haben Sie bald den Grat erreicht, auf dem sich der Weg bis zum Feldberg zieht. Linkerhand liegen nun die zerklüfteten Gipfel des Kaisergebirges. Nach dem Feldberg geht es hinunter zum Stripsenjochhaus, das sich bestens für eine Pause eignet. Schauen Sie mal, wenn Sie von der Terrasse ins Totenkirchl (Gipfel ganz rechts außen) schauen, entdecken Sie vielleicht Kletterer! Vom Stripsenjoch führt dann der Weg nach unten zur Griesner Alm und über die Straße noch ein Stück weiter zurück zur Fischbachalm.

Höhenmeter: ca. 960 ↑↓

Einkehrmöglichkeiten: Sehr urig und klein ist die Ranggenalm, zu empfehlen auch das Stripsenjochhaus (schöne Aussicht) und die Griesner Alm. Weniger gut hat uns die Fischbachalm gefallen (innen recht düster).