Alpenstieg Hintergrund Winter

Vom Hahnenkamm zum Pengelstein

Oder mit der Erweiterung: Abstieg nach Skirast / oder Abstieg nach Kitzbühel

Ausgangspunkt: Parkplatz Hahnenkammbahn Kitzbühel

Charakter der Tour:

Eine wunderbare Tour für recht „faule Tage“ oder zum Einlaufen bei größeren Ambitionen (wenn man mit der Bahn nach oben fährt). Die Ausblicke sind trotzdem grandios. Vor allem der Rundumblick am Pengelstein ist wirklich sehenswert. Dort reicht der Blick problemlos bis in die Hohen Tauern, bei gutem Wetter ein Traum!

Wenn man auf dem Rückweg Richtung Skirast hinunterläuft, wird die Tour deutlich länger und ambitionierter. Der Abstieg führt viel durch Waldgebiete und ist daher auch bei heißem Wetter noch ganz gut zu laufen.

Auch die Verlängerung mit dem Abstieg nach Kitzbühel macht die Tour deutlich ambitionierter. Es gibt allerdings eine nette Rastmöglichkeit an der Seidlalm. Die Wege sind gut begehbar, allerdings schmaler, im Vergleich zu den breiten Wegen Richtung Pengelstein (für Kinderwagen nicht geeignet).

Beschreibung der Tour:

Das Auto können Sie auf dem Parkplatz an der Hahnenkammbahn abstellen (gebührenpflichtig). Wir gestehen, dass wir an diesem Tag einfach nur genüsslich wandern wollten, ohne große Anstrengungen. Daher sind wir mit der Bahn nach oben gefahren. Vom Hahnenkamm geht es an der Bernhard-Kapelle vorbei Richtung Ehrenbachhöh; an der Hochbrunn-Alm vorbei weiter Richtung Pengelstein (gut beschildert). Der Weg ist ein sehr gut zu gehender, breiter Spazierweg (auch für Kinderwagen geeignet). Den gleichen Weg geht es dann wieder zurück.

Wenn Sie die Tour gern noch verlängern möchten, laufen Sie doch nach Kitzbühel. Der Weg über die Streif, die bekannte Skiabfahrt, ist beeindruckend. Auch im Sommer, wenn sich der Pfad bergab über die saftigen Wiesen zieht, bekommt man einen Eindruck, wie steil es hier im Winter sein muss! Beim Absteigen können Sie noch einmal sehr gut auf der Seidlalm einkehren. Richtig schöne, urige Hütte mit Blick in Richtung Kitzbüheler Horn und sehr leckerem Kaiserschmarren.

Wir sind bei einer zweiten Tour dann vom Pengelstein nach Skirast hinuntergelaufen. Nehmen Sie für die Tour besser Kartenmaterial mit. Die Wege sind hier recht verwirrend beschildert und auch für den Kinderwagen nicht mehr geeignet (kleine Waldwege, relativ schmale Pfade). In Skirast gibt es, direkt am Ende des Weges, im Dorf einen Bus (Haltestelle können Sie nicht verpassen), der zurück nach Kitzbühel fährt. Besser vorher nach den Zeiten erkundigen!

Höhenmeter:

  • ca. knappe 300 ↑↓ (Hahnenkamm – Pengelstein)
  • ca. knappe 300 ↑ ca. 1.000  ↓ (Hahnenkamm – Pengelstein – Skirast)
  • ca. knappe 300 ↑ ca. 1.100  ↓ (Hahnenkamm – Pengelstein – Kitzbühel)

 

Einkehrmöglichkeiten:

  • Restaurant Pengelstein, die Lage ist beeindruckend, leider handelt es sich hier nicht um eine urige Hütte, sondern ein sehr modernes, großes Restaurant. Ganz nett ist noch der Glaspavillon auf der Terrasse, von dort kann man den Blick am besten genießen.
  • Hütte auf der Ehrenbachhöhe (haben wir nicht getestet)
  • Restaurant an der Hahnekammbahn (auch eher groß und ziemlich touristisch…)
  • Seidlalm – sehr urige, nette kleine Hütte, die man beim Abstieg vom Hahnenkamm kreuzt. Die Terrasse ist bei gutem Wetter wirklich nett und gemütlich.