Alpenstieg Hintergrund Winter

Klettern in Südtirol

Persönliche Beratung:

Jede Menge grandioser Dolomit, Espresso und Pasta

Man kann eigentlich nicht anders und muss Südtirol als „das Mekka“ des Kletterns beschreiben.

Von den Sellatürmen im Norden, bis hinunter nach Arco, zu diesem wunderbar kleinen, italienischen Städtchen, in der Nähe des Gardasees, gibt es hier unendlich viele Gipfel, die alle darauf warten, bestiegen zu werden. Für jeden Schwierigkeitsgrad ist hier etwas dabei, vom einfachen Klettergarten für die Anfänger, bis hin zu hochalpinen Mehrseillängentouren findet sich sicher für alle Kletterfans eine passende Wand. Ein ganzes Leben reicht wahrscheinlich nicht aus, um an all diesen wunderbaren Felsen zu klettern, zumal in den letzten Jahren noch unzählige weitere Klettergärten erschlossen wurden.

Es ist natürlich immer Geschmackssache, an welchem Gestein man gern klettert. Wir sind allerdings ein totaler Fan des Dolomits und Kalkgesteins. Überall gibt es kleinste Leisten, Löcher, Sanduhren, Minitritte. Man schult das Auge, um sie alle zu erfassen und folgt nicht einfach den Rissen, wie im Granit.

Und was die Aufenthalte zu einem weiteren Highlight werden lässt, sind die wunderbaren kleinen südtiroler Städtchen, mit ihrem italienischen Flair, Sterzing, Bruneck, Brixen, Arco, um nur einige wenige zu nennen. Und wenn das Wetter zum Klettern doch zu schlecht sein sollte, warten noch unendlich viele Wanderwege darauf, entdeckt zu werden. Cafés und Trattorien übrigens ebenso!

Schauen Sie doch mal in unser Kursprogramm, vielleicht findet sich ja ein passender Kurs. Und wenn Sie einen speziellen Gipfel im Auge haben, schicken wir Ihnen natürlich auch gern einen erfahrenen, netten Bergführer, der Sie sicher begleitet.