Alpenstieg Hintergrund Winter

Eiskletterkurse

Persönliche Beratung:

Ein eisiges Vergnügen

Wenn die Sonne scheint und Ihnen das Eis eines Wasserfalls bläulich entgegenschimmert, Sie das Vertrauen in die Frontalzacken Ihrer Steigeisen gewonnen haben und die Eisgeräte wie Butter ins Eis gleiten, dann wird es sicher ein ganz spannender Tag am Berg.

Häufig hören wir, dass Eisklettern eine sehr kalte Angelegenheit sei. Und unsere Aussage dazu ist ganz klar: jein. Auch wir waren schon bei -10 Grad an Wasserfällen unterwegs und gestehen, das ist, gerade am Standplatz, recht „frisch“. Doch mit einer richtig warmen Daunenjacke, zwei paar Handschuhen, einer warmen Skihose und einer Kanne Tee, hat uns das trotzdem noch richtig viel Spaß gebracht.

Oft wird vermutet, dass es so kalt sein müsse, damit man überhaupt Eisklettern gehen kann, doch das stimmt so nicht. Viele wissen gar nicht, dass Eis umso spröder wird, je kälter die Außentemperatur ist. Unter -15 Grad ist Wasserfallklettern gar nicht mehr möglich, denn dann splittert das Eis, und Sie haben mit den Eisgeräten keinen richtigen Halt mehr.

Optimal sind Außentemperaturen, die sich ein paar Grad unter null bewegen. Dann ist das Eis wunderbar „weich“, man friert nicht, und wenn dann noch die Sonne scheint und Sie die unterschiedlichen filigranen Eisformationen bewundern können, wird es sicher ein super Tag am Berg.

Die meisten unserer Kurse in diesem Bereich sind Anfängerkurse. Unsere Bergführer zeigen Ihnen hier, wie Sie kraftschonend die beiden Frontalzacken Ihrer Steigeisen einsetzen, die Eisgeräte richtig verwenden und Vertrauen in das Material und Ihr Können aufbauen. Auch das Setzen von Eisschrauben und das Bauen eines Standplatzes sind, bei einigen Kursen, Teil des Ausbildungsinhalts. 

So können Sie wählen, ob Sie einfach nur kurz in die Eiswelt hineinschnuppern möchten oder das Ausbildungsprogramm etwas umfangreicher sein soll. Natürlich bieten wir auch in diesem Bereich Individualtouren an. Wenn Sie am Urlaubsort also an einem gefrorenen Wasserfall vorbeikommen und diesen gern erklettern und nicht nur von unten bestaunen möchten, sprechen Sie uns doch einfach an.