Alpenstieg Hintergrund Winter

Akklimatisierung im Flachland

Unsere Empfehlung für „Eilige“: Höhenbalance / MED4SPORTS

Sie kennen das sicher auch: Urlaubspläne und Wunschberge gibt es viele, doch die Urlaubstage sind leider begrenzt (und eigentlich ja immer zu wenige). Für eine solide Akklimatisierung bleibt somit häufig wenig Zeit. Aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass sich die schönste Hochtour schnell zu einer unglaublich zähen Schinderei entwickeln kann, wenn man die Akklimatisierung, wie in unserem Fall (wir gestehen!), total vernachlässigt hat.

Doch aus Erfahrung wird man ja bekanntlich (manchmal) klug, und so haben auch wir nach einer Alternative für die „Flachländler“ gesucht und sind fündig geworden.

Das Unternehmen Höhenbalance bietet in seinen Zentren die Möglichkeit, sich im Vorfeld einer Tour gezielt zu akklimatisieren. Bei einem solchen Hypoxietraining wird der Körper schrittweise schonend an den Sauerstoffmangel, der in der späteren Höhenlage vorherrschen wird, gewöhnt.

Dazu trainiert man entweder auf einem Laufband, oder auf dem Fahrradergometer. Sukzessive wird dabei die Höhe gesteigert. Bis zu 4.000 Hm können in dem Spezialtrainingsraum problemlos simuliert werden. Für alle weiteren Höhen wird zum Training eine Atemmaske verwendet. 

Höhenbalance, der „Erfinder“ des Höhentrainings, ist an fünf Standorten in Deutschland vertreten (Köln, München, Ludwigsburg, Allgäu, Fell (Nähe Trier)). Doch es gibt inzwischen auch eine Reihe von ausgewählten Fitness-/Rehastudios, die ebenfalls mit der Höhenbalance-Technik arbeiten und deren Service anbieten.

Unser Training bei MED4SPORTS

Wir haben zur Vorbereitung auf eine Großglockner-Tour bei einem der Partner, MED4SPORTS , trainiert. Das ambulante orthopädische Rehazentrum befindet sich in Wiesbaden. Die Erfahrungen waren hier äußerst positiv! Schon bei der Terminfindung ist man uns sehr entgegengekommen – da waren wir sicher nicht der einfachste Kunde … Zu Beginn wurde für uns dann ein kleiner Trainingsplan ausgearbeitet, der festlegte, zu welchem Termin in welcher Höhe trainiert werden sollte. Wir hatten uns für das Laufband entschieden, und auch hier wurde genau angepasst, welche Steigung  in welcher Höhe geeignet ist. Dieses Laufband ist eine kleine Besonderheit: Hier können Steigungen bis zu 30 Grad eingestellt werden. Das kommt man dem Gefühl eines  „echten Aufstiegs“ schon wirklich recht nahe. Permanent wird während des Trainings die Sauerstoffsättigung im Blut kontrolliert, und auch der Blutdruck wird zu Beginn regelmäßig vor und nach dem Training untersucht. 

Auf einen Punkt gebracht kann man sagen, MED4SPORTS überzeugt durch ein super nettes, sehr kompetentes Team, das außerdem wirklich serviceorientiert arbeitet. Und der Großglockner war für uns eine traumhafte Hochtour, die wir endlich ohne ständiges Schnaufen wirklich genießen konnten!