Alpenstieg Hintergrund Winter

Kletterseilhandling

Quelle: Salewa

Wann muss ich das Seil ersetzen?

Eine unter Umständen lebenswichtige Frage! Eine einfache Antwort darauf gibt es leider nicht, denn je nach Gebrauchshäufigkeit, -intensität und Lagerung kann die Lebensdauer sehr unterschiedlich sein.

Ersetzen sollte man das Seil, wenn der Mantel beschädigt ist und man bereits den Kern sieht, bzw. auch dieser erste Beschädigungen aufweist. Auch wenn sich der Mantel ablöst und das Sichern dadurch erschwert wird, sollte man über einen Neukauf nachdenken.

Auch nie benutze Seile sollte man sicherheitshalber nach zehn Jahren austauschen. Wenn Sie viel klettern und das Seil regelmäßig jede Woche benutzen, hält es ca. bis zu einem Jahr. Bis zu fünf Jahren kann man das Seil verwenden, wenn man Gelegenheitskletterer ist und nur ca. ein Mal im Monat klettert. Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie bitte lieber in Ihrer Halle, bei einem Bergführer oder im Fachhandel nach, denn schließlich hängt an diesen wenigen Millimetern Ihr Leben!

Quelle: Salewa

Wie lagere ich mein Seil?

Die Hersteller raten dazu, Seile an einem dunklen, kühlen und trockenen Platz, am besten liegend, aufzubewahren. Wenn Sie das Seil aufhängen möchten, nutzen Sie dafür bitte eine Bandschlinge oder ein Stück Reepschnur (bitte nicht an einer Seilschlaufe aufhängen). Gefährlich wird es, wenn Sie das Seil z.B. in der Garage neben Chemikalien, Schmiermitteln oder Ihrer alten Autobatterie lagern. Diese Flüssigkeiten können das Seil beschädigen, u.U. auch ohne, dass Sie es von außen sehen: also Vorsicht!

Sind Seile waschbar?

Generell gilt: Schmutz schädigt Kletterseile. Feine Dreckpartikel können sich mit der Zeit zum Kern vorarbeiten und dort einzelne Fasern beschädigen. Auch das Handling eins dreckigen Seils wird nicht gerade einfacher.

Sie können das Seil in lauwarmem Wasser in der Badewanne waschen. Auch das Waschen in der Maschine ist möglich, bitte jedoch nicht schleudern und ein schonendes Programm einstellen. Der Handel bietet inzwischen auch spezielle Bürsten zur Reinigung an (z.B. die Rope Brush von Beal, ca. 16 Euro). Auch Spezialseifen für die optimale Pflege sind inzwischen erhältlich (z.B. Rope Cleaner von Beal, ca. 10 Euro).

Wann hilft eine Imprägnierung?

Eine Imprägnierung hilft, ein Seil vor Schmutz und dem Eindringen von Wasser zu schützen und erhöht somit die Lebensdauer eines Kletterseils. Wer eisklettert oder häufiger auf dem Gletscher unterwegs ist, kennt vielleicht das Phänomen: Das Seil wird nass oder friert, wird dadurch extrem unhandlich, und auch der beste Handschuh gibt irgendwann doch nach und die Finger werden ebenfalls: kalt und nass. Wer also viel auf Hochtouren und im Winter unterwegs ist, sollte sich für ein Seil mit guter Imprägnierung entscheiden.